845 Mal zwischen Zürich und Genf: Bundesbeamte machen Hunderte Kurzstrecken-Flüge im Inland

AZ 30.03.2019 Der Bund hält seine 38’000 Mitarbeiter an, möglichst wenig zu fliegen. Doch die Realität sieht anders aus. Während der Bund 2012 mit Flugreisen mindestens 17’200 Tonnen CO2-Emmissionen verursachte, waren es 2017 bereits 19’000 Tonnen. Extravaganzen von Exekutivpolitikern auf Kosten der Steuerzahler sind in der Schweiz nicht gern gesehen. Die Frage, wann und wie … Weiterlesen

Flugplatz Dübendorf – Mitwirkung zum SIL-Objektblatt wird eröffnet

BAZL Bern, 12.02.2019 – Das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL wird am 18. Februar 2019 das SIL-Objektblatt für das künftige zivile Flugfeld Dübendorf öffentlich auflegen. Damit erhalten Kanton, Gemeinden und die betroffene Bevölkerung Gelegenheit, sich im Rahmen des Anhörungs- und Mitwirkungsverfahrens zu äussern. Nach der Bereinigung wird das Objektblatt dem Bundesrat zur Verabschiedung vorgelegt. Das Objektblatt bildet die Grundlage … Weiterlesen

Wie geht es nach den Einsprachen gegen die Südstarts weiter?

VFSN 08.10.2018 – Mitglieder-Info Die Einsprachen sind der erste Schritt in Richtung Bundesverwaltungsgericht und danach Bundesgericht, um uns gegen die Südstarts bei Bise zu wehren.  Unterschriftensammlungen Wir haben am 3.09.2018 im Mitwirkungsverfahren zum SIL Konzeptteil  5‘219 Unterschriften eingereicht. Gleich danach am 2.10.2018 folgten termingerecht 6109 Einsprachen gegen das Betriebsreglement 2017, um uns gegen die Südstarts … Weiterlesen

Die Luftfahrt ist zentral

Doris Leuthard hat in der NZZ vom 14.12.18 «alle involvierten Akteure» aufgerufen, zur Stärkung der Schweizer Luftfahrt das Zusammenspiel zu üben. Einen Akteur hat sie jedoch nicht angesprochen, jene Hunderttausende von Menschen, die rund um den Flughafen Zürich unter dem zunehmenden und wegen des gültigen ZFI ungesetzlichen Fluglärm leiden. Sie hat auch die Gesundheitsschäden nicht … Weiterlesen