Keine Einigung mit Deutschland in Sicht

NZZ 13.6.2017   Deutschland blockiert eine zentrale Massnahme zur Verbesserung der Sicherheitsmarge am Flughafen Zürich. Bund und Flughafen glauben offenbar nicht an baldiges Tauwetter. Die Frustration kommt nüchtern daher: «Betriebsreglementsänderung 2014, Teilgenehmigung» heisst der Titel des Dokuments, in dem der Flughafen Zürich dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) Anpassungen des derzeitigen Betriebs beantragt. Die Geschichte dahinter: … Weiterlesen

Der Bund hält am Zivilflugplatz Dübendorf fest

TA 23.03.2017 Die Idee der Standortgemeinden, in Dübendorf einen «historischen Flugplatz mit Werkflügen» zu betreiben, überzeugt den Bund nicht. 2014 hat der Bund beschlossen, das Areal des Militärflugplatzes Dübendorf künftig für die Militäraviatik, die Zivilaviatik inklusive Businessaviatik und den Zürcher Innovationspark zu nutzen. Nach einer Ausschreibung erhielt die Flugplatz Dübendorf AG den Zuschlag für den … Weiterlesen

Südschneiser wollen neues Flugregime

ZU 10.02.2017 Die geplanten Südstarts geradeaus bei Bise und Nebel sind den Fluglärmgegnern im Süden ein Dorn im Auge. Nun schlagen sie eine Alternative vor. Gestern haben die Fluglärmgegner aus dem Süden zu einer Medienkonferenz geladen. Beraten vom bekannten PR-Fachmann Klaus J. Stöhlker führten die Präsidenten Matthias Dutli (Flugschneise Süd – Nein) und Adolf Spörri … Weiterlesen

Menukarte für einen moderaten Ausbau

NZZ 27.8.2016   Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hält Pistenausbauten am Flughafen Zürich für umsetzbar – trotz rechtlichen Knacknüssen. Im Gebiet mit Lärmauswirkungen sind neu auch Zürichseegemeinden. Verkehrsministerin Doris Leuthard hat einige Versuchsballons gestartet, jetzt konzentriert sie sich auf das Machbare. Kurz vor Weihnachten 2012 provozierte sie noch einen Aufschrei: Der Zürcher Regierung eröffnete sie damals … Weiterlesen