BAZL genehmigt Lärmschutzkonzept Süd für den Flughafen Zürich

BAZL Bern, 06.12.2013 – Das Bundesamt für Zivilluftfahrt BAZL genehmigt ein neues Lärmschutzkonzept des Flughafens Zürich. Es sieht Schutzmassnahmen für rund 1300 Liegenschaften im Süden des Flughafens vor. Diese sind besonders von den morgendlichen Südanflügen betroffen. Der Flughafen wird aber noch zu einem weitergehenden Schutzkonzept verpflichtet. Am 22. Dezember 2010 hat das Schweizerische Bundesgericht die Flughafen Zürich AG … Weiterlesen

Die neuen Regeln für den Flughafen

TA 26.06.2013 Obwohl der Fluglärm-Staatsvertrag mit Deutschland noch nicht unter Dach und Fach ist, hat der Bundesrat heute den ersten Teil des Flughafen-Objektblatts verabschiedet. Tagesanzeiger.ch/Newsnet erklärt, was sich für Südstarts ändern könnte. Der Bundesrat hat heute den ersten Teil des sogenannten SIL-Objektblatts für den Flughafen Zürich festgelegt. Dieses bildet die Grundlage für den gesamten Flugbetrieb … Weiterlesen

Persönlich-Kolumne: Zusammen gegen Südstarts geradeaus

Corine Mauch, Stadtpräsidentin – April 2013 Der Stadt Zürich droht noch mehr Fluglärm. Die zuständigen Stellen in Bern erwägen, im alltäglichen Flugbetrieb des Flughafens neu auch sogenannte «Südstarts geradeaus» zuzulassen. Für unsere nördlichen Stadtquartiere und besonders für Schwamendingen wären die Konsequenzen verheerend. Der Stadtrat lehnt diese sehr lauten Abflüge über dichtest besiedeltes Gebiet deshalb entschieden … Weiterlesen

Südanflug widerspricht internationaler Norm

TA 31.03.2013 Neue Kritik am Anflugregime des Flughafens Zürich: Offenbar hat die Luftfahrtbehörde die Sicherheitslinie für den Anflug auf die Piste 34 recht eigenwillig festgelegt. Der Südanflug auf den Flughafen Zürich-Kloten widerspricht den Sicherheitsempfehlungen der Internationalen Zivilluftfahrt-Organisation (Icao). Dies hat das Bundesamt für Zivilluftfahrt (Bazl) gegenüber der «SonntagsZeitung» erstmals eingeräumt. Der Anflug auf die Piste … Weiterlesen

EU-Gericht lässt Schweiz abblitzen

20min 07. 03. 2013 Der EU-Gerichtshof in Luxemburg weist die Schweizer Beschwerde gegen ein Nachtflugverbot in Deutschland aus dem Jahr 2003 ab. Auf den Staatsvertrag hat der Entscheid keine Auswirkungen. Die Schweiz ist mit ihrer Flugverkehrs-Beschwerde bei der EU definitiv abgeblitzt: Der EU-Gerichtshof (EuGH) wies am Donnerstag in letzter Instanz ihre Beschwerde gegen die deutsche … Weiterlesen