Fluglärm: Kreise legen Beschwerde ein

Schwarzwälder Bote 19.07.2018   Mit einer Verwaltungsbeschwerde gehen die Kreise Schwarzwald-Baar, Waldshut und Konstanz und die Gemeinde Hohentengen gegen eine Teilgenehmigung des Schweizerischen Bundesamtes für Zivilluftfahrt zur Senkung der Mindesthöhe auf der Piste 32 des Flughafens Zürich-Kloten vor. Schwarzwald-Baar-Kreis. (ewk). Kreistagsausschuss für Verwaltung, Wirtschaft und Gesundheit wurde jetzt über den Sachstand informiert. Auch wenn deutscher … Weiterlesen

Über süddeutschem Gebiet gibt es kein Fluglärm

Es gibt keine Fluglärm-Grenzwertüberschreitungen über süddeutschem Gebiet, weder nach schweizerischem noch nach deutschem Recht. Zu diesem Schluss kommt eine von Deutschland und der Schweiz gemeinsam verfasste Lärmanalyse. Siehe dazu Berichte Gemeinsame Lärmanalyse zum Flughafen Zürich: Ergebnisse liegen vor – BAZL 30.10.2009 Deutsch-schweizerische Fluglärmanalyse liegt vor – NZZ 30.10.2009 Deutschland ignoriert bis heute diese Fakten! Zitat: Adrian … Weiterlesen

Flughafen: Zürcher Regierung verliert Geduld mit Deutschland

NZZ, 16.06.2018 Deutschland verhindert, dass die Sicherheit am Flughafen Zürich verbessert wird. Die Zürcher Regierung will das Thema Flughafen nun mit anderen Dossiers verbinden Der Zürcher Regierungsrat ist verärgert. Das gilt besonders für Volkswirtschaftsdirektorin Carmen Walker Späh (fdp.). Ohne Angabe von Gründen blockiert Deutschland ein neues Betriebsreglement für den Flughafen Zürich, das die An- und … Weiterlesen

Neue Initiative gegen Fluglärm – im langen Ringen um mehr Ruhe

Südkurier 1.6.2018 Im Streit um Züricher Flugverkehrsbelastungen setzen die Landräte der Landkreise Schwarzwald-Baar, Waldshut und Konstanz jetzt auf die Einsetzung von Vermittlern: So soll der langjährige Konflikt mit der Schweiz angesichts einer Kette vergeblicher Lösungsversuche endlich dauerhaft befriedet werden Der andauernde Streit um die Züricher Flugverkehrsbelastung für Südbaden wurde für den Schwarzwald-Baar-Kreis besonders am Ende … Weiterlesen

Keine Geheimgespräche mit Deutschland

Stiftung gegen Fluglärm MEDIENMITTEILUNG Zürich, den 30. Mai 2018 – Geheimgespräche zwischen Deutschland und der Schweiz dürfen auf keinen Fall traktandiert werden, fordert die Stiftung gegen Fluglärm in Zürich. Stiftungspräsident Adolf Spörri lehnt den Vorschlag des Landrates von Waldshut/D ab, nur im kleinen Kreis über die künftige Verteilung des Fluglärms zu sprechen. „Landrat Martin Kistler … Weiterlesen