EuGH-Urteil ist keine Überraschung

NZZ 7.3.2013   Dass der Europäische Gerichtshof (EuGH) die Beschwerde der Schweiz gegen die deutsche Verordnung von 2003 letztinstanzlich abgewiesen hat, überrascht das Bazl (Bundesamt für Zivilluftfahrt) nicht. (sda) Laut Urs Holderegger, Sprecher des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (Bazl), hat sich der Entscheid vom Donnerstag bereits im vergangenen Herbst abgezeichnet, als der EuGH-Generalanwalt die Abweisung der … Weiterlesen

«Der Staatsvertrag ist katastrophal»

NZZ 15.8.2012 Der Süden des Flughafens geht als Gewinner aus dem Staatsvertrag hervor. Trotzdem bekämpft der Verein Flugschneise Süd – Nein (VFSN) den Kompromiss. Präsident Thomas Morf kritisiert die Zusatzbelastung für die Schweiz als inakzeptabel. Herr Morf, der Süden steht als Gewinner des Kompromisses mit Deutschland da, er soll stark entlastet werden. Trotzdem laufen Sie … Weiterlesen

Staatsvertrag mit Deutschland

Flughafen Zürich 2. Juli 2012 Am 2. Juli 2012 hat Bundesrätin Doris Leuthard den Staatsvertrag mit Deutschland präsentiert und damit einen wichtigen Schritt zur Beendigung des jahrelangen Fluglärmkonflikts mit Deutschland getan. Der Vertrag ist ein Kompromiss: Dem Nachteil, dass die Nordanflüge insgesamt weiter eingeschränkt werden und damit kein ideales Betriebskonzept mehr möglich ist, steht ein … Weiterlesen

Schweiz unterliegt im Fluglärmstreit

NZZ 9.9.2010   Das EU-Gericht hat eine Klage der Schweiz im Fluglärmstreit abgewiesen. Es ging um die von Deutschland erlassene Verordnung, die Anflüge über süddeutsches Gebiet am Morgen und Abend verbietet. (sda)/bbu. Die Schweiz unterliegt erneut im Fluglärmstreit mit Deutschland. In ihrer nun abgewiesenen Klage gegen einen Entscheid der EU-Kommission hatte Bern vor allem die … Weiterlesen

Gemeinsame Lärmanalyse zum Flughafen Zürich: Ergebnisse liegen vor

BAZL Bern, 30.10.2009 – Die Ergebnisse der von der Schweiz und Deutschland gemeinsam durchgeführten Lärmberechnungen zum Betrieb des Flughafens Zürich liegen vor. Die Vertreter beider Staaten sind sich einig, dass die Resultate eine sachgerechte Basis für eine Lösungssuche bilden. Im Frühjahr 2008 hatten der damalige Schweizer Bundespräsident Pascal Couchepin und die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel vereinbart, gemeinsam die … Weiterlesen