EuGH-Urteil: Bei Verspätungen muss die gebuchte Airline zahlen

NZZ 4.7.2018   Welche Fluggesellschaft muss die Entschädigung der Passagiere zahlen, wenn der Flug Verspätung hat, die gebuchte oder die gemietete? Der Gerichtshof der Europäischen Union hat entschieden. (dpa) Reisende bekommen bei stundenlanger Verspätung ihre Entschädigung von der Airline, bei der sie ihren Flug gebucht haben – auch wenn der Flieger samt Besatzung zu einer … Weiterlesen

Fluglärm: Endlose Verfahren und eine unterbesetzte Kommission

TA 27.12.2017 Die Kommission, die Enteignungen wegen Fluglärms beurteilt, ist hoffnungslos überlastet. Betroffene müssen zum Teil über zehn Jahre warten. Jetzt greift das Bundesgericht durch. In ungewöhnlich scharfen Worten kritisiert das Bundesgericht das Bundesverwaltungsgericht. In einem am Mittwoch veröffentlichten Entscheid wirft das oberste Gericht der unteren Instanz vor, ihre Aufsichtsfunktion nicht wahrzunehmen. Grund für die … Weiterlesen

Fluglärm-Verfahren: Bundesgericht rügt Bundesverwaltungsgericht scharf

NZZ 27.12.2017 Die Schätzungskommission, welche Enteignungen durch den Flughafen Zürich beurteilen muss, ist unterdotiert. Doch das Bundesverwaltungsgericht als Aufsichtsbehörde kümmert sich nicht darum. Nun schreitet das Bundesgericht ein. (sda) Das Bundesgericht hat mit dem am Mittwoch publizierten Entscheid auf eine Aufsichtsbeschwerde des Präsidenten des Eidgenössischen Schätzungskommission Kreis 10 (ESchK 10) reagiert. Die Kommission ist ein … Weiterlesen

Keine Entschädigung bei Südanflügen

NZZ  7.4.2016   Mehrere Hauseigentümer in Gockhausen sind wegen Fluglärms vor Bundesgericht gelangt. Das Gericht ist jetzt zu einem Urteil gelangt. Dieses ist für die Immobilienbesitzer unerfreulich.   Es ist ein Entscheid, der etliche Grundstückbesitzer im Süden Zürichs enttäuschen wird. Das Bundesgericht lehnt in einem Pilotverfahren die gemeinsam erhobene Beschwerde einer Gruppe von Hauseigentümern aus … Weiterlesen

Wer eine Lärm-Entschädigung erhält

NZZ 2.5.2008 Das Bundesgericht hat Regeln für Spezialfälle bei der Entschädigung von lärmgeplagten Liegenschaftsbesitzern beim Flughafen Kloten aufgestellt. Wer Land vor 1961 erworben und erst später bebaut hat, erhält nur den Minderwert des Bodens ersetzt. (sda) In seinem Leitentscheid vom Februar 2008 hatte das Bundesgericht die zentralen Fragen der Fluglärmentschädigung geregelt. Dabei hatte es bestätigt, … Weiterlesen