«Beim Klima kann es keine Trittbrettfahrer geben»

20min 26.08.2018 Verbot von Kurzstreckenflügen von A. Peterhans – Der 20-Minuten-Vergleich verschiedener Transportmittel sorgte für Debatten. Klimaexperte Reto Knutti stellt sich kritischen Leser-Kommentaren. Kurzstreckenflüge boomen und sind billig. Manchen Politikern wie dem Baselbieter Grünen-Präsident Bálint Csontos ist das ein Dorn im Auge: Der Flugverkehr belaste das Klima am meisten. Kurzstreckenflüge innerhalb Europas sollten deshalb verboten … Weiterlesen

Teurere Flugtickets für die Umwelt – Schweizer offenbar bereit

SRF 24.08.2018 50 Franken mehr Ein grosser Teil der Bevölkerung ist bereit, Folgekosten von Schäden an der Umwelt und bei der Gesundheit von Menschen auf den Preis von Flugtickets draufzuschlagen. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von gfs-zürich im Auftrag der Schweizerischen Energiestiftung (SES). Für einen innereuropäischen Flug werden im Schnitt (Median) 50 Franken als angemessen … Weiterlesen

AG-Gründung gegen die Business-Fliegerei

NZZ 24.8.2018   Die Gemeinden rund um den Flugplatz Dübendorf setzen ihren Oppositionskurs gegen die Verlagerung der Geschäftsfliegerei mit betriebswirtschaftlichen Mitteln fort. Die Gemeinden Dübendorf, Volketswil und Wangen-Brüttisellen haben eine AG namens Werkflugplatz Dübendorf gegründet, mit dem sie ihr Konzept eines «historischen Flugplatzes mit Werkflügen» umsetzen wollen. Sie wehren sich dagegen, dass die Business-Fliegerei von … Weiterlesen

BAZL vergisst im SIL Konzept die Bevölkerung. VFSN, BFK und IG pro Zürich 12 weisen ihn zurück.

VFSN 24.08.2018 Medienmitteilung in Sachen SIL Konzeptteil. Pünktlich zum Ferienbeginn am 4. Juli 2018 hat das Bundesamt für Zivilluftfahrt  (BAZL) das Mitwirkungsverfahren zum Konzeptteil des Sachplan Infrastruktur Luftfahrt (SIL) mit einer zweimonatigen Frist gestartet, so dass mehr als die Hälfte der Frist in die Ferienzeit fiel. Dieser Konzeptteil stellt zusammen mit dem Bericht über die … Weiterlesen

Bund wirbt für weniger CO2 – mit mehr CO2

TA 23.08.2018 Der Bund bestellt für 1,4 Millionen Franken PR-Texte über eine CO2-freie Energieproduktion – bei einer Agentur in Berlin, die für jeden einzelnen Text in die Schweiz jetten muss. «Tue Gutes und sprich darüber»: Diesem alten Public-Relations-Grundsatz fühlt sich auch der Bund verpflichtet – und lässt sich das eine schöne Stange Geld kosten. Das Bundesamt für … Weiterlesen