Der Bund hält am Zivilflugplatz Dübendorf fest

TA 23.03.2017 Die Idee der Standortgemeinden, in Dübendorf einen «historischen Flugplatz mit Werkflügen» zu betreiben, überzeugt den Bund nicht. 2014 hat der Bund beschlossen, das Areal des Militärflugplatzes Dübendorf künftig für die Militäraviatik, die Zivilaviatik inklusive Businessaviatik und den Zürcher Innovationspark zu nutzen. Nach einer Ausschreibung erhielt die Flugplatz Dübendorf AG den Zuschlag für den … Weiterlesen

Kehrtwende der Regierung

NZZ 12.1.2017   Der Regierungsrat gibt den Widerstand gegen die zivile Fliegerei in Dübendorf auf. Er unterstützt aber das Konzept der Standortgemeinden, welche die Geschäftsfliegerei verhindern wollen. Noch im November 2015 äusserte die Zürcher Regierung grundsätzliche Bedenken gegen eine zivilaviatische Nutzung des Flugplatzes Dübendorf. Als Gründe führte sie dessen Lage in einem dichtbesiedelten Gebiet und … Weiterlesen

Erster gekrümmter Anflug in Dübendorf

SRF 24.10.2014 Erstmals ist auf dem Flughafen Dübendorf offiziell ein Militärflugzeug mittels Satellitennavigation erfolgreich gelandet. Solche Anflugverfahren eröffnen neue Möglichkeiten, etwa im jahrelangen Fluglärmstreit am Flughafen Zürich. Seit Jahren ist er Thema in der Flughafenregion Zürich: Der sogenannt gekröpfte oder gekrümmte Anflug. Damit können Flugzeuge im Landeanflug enge Kurven fliegen. Heute ist nur ein schnurgerader … Weiterlesen

«Wir behandeln Dübendorf als vierte Piste»

TA 06.01.2014 Der Bund will den Flugplatz Dübendorf der Zivilfliegerei überlassen. Für Skyguide ist entscheidend, welche Flieger dort künftig abheben. Denn es beeinflusst die An- und Abflüge in Zürich, wie der Sprecher erklärt. Interview mit Roger Gaberell, Mediensprecher Skyguide Herr Gaberell, der Bund plant auf dem Flugplatz Dübendorf eine militärische und zivile Fliegerei. Was bedeutet … Weiterlesen