Mediation soll gekrümmten Nordanflug versenken

Deutschland schickt, initiert durch Süddeutschland, den deutschen Ex-General Wolfgang Schneiderhan zu Verhandlungen in die Schweiz los, um mittels sogenannter „Mediation“ den gekrümmten Nordanflug endgültig zu versenken. Die Bezeichnung Mediation ist falsch, denn es handelt sich um einen Auftrag von Süddeutschland für den hinter die Kulissen des Bundesrats geschickten ex-General Wolfgang Schneiderhan, den gekrümmten Nordanflug ein … Weiterlesen

Gekrümmter Nordanflug in Endlosschlaufe

Der gekrümmte Nordanflug als satellitengestütztes Präzisionsanflugverfahren liegt schon seit dem Oktober 2014 mit der gleichen Genauigkeit und Kapazität eines geraden ILS-Anflugs vor. Trotzdem kommt er bis heute nicht zum Einsatz. Er wurde erfolgreich auf dem Flughafen Zürich, sowie auf dem Flugplatz Dübendorf getestet. Weder der Bund noch der Flughafen Zürich haben jedoch ein ernsthaftes Interesse … Weiterlesen

Erster gekrümmter Anflug in Dübendorf

SRF 24.10.2014 Erstmals ist auf dem Flughafen Dübendorf offiziell ein Militärflugzeug mittels Satellitennavigation erfolgreich gelandet. Solche Anflugverfahren eröffnen neue Möglichkeiten, etwa im jahrelangen Fluglärmstreit am Flughafen Zürich. Seit Jahren ist er Thema in der Flughafenregion Zürich: Der sogenannt gekröpfte oder gekrümmte Anflug. Damit können Flugzeuge im Landeanflug enge Kurven fliegen. Heute ist nur ein schnurgerader … Weiterlesen

Flughafen Zürich verfügt nun über Präzisionsanflugsystem

airliners.de 16.10.2014 Am Flughafen Zürich ist jetzt das Präzisionsanflugsystems GBAS („Ground Based Augmentation System“) in Betrieb genommen worden. Entsprechend ausgerüstete Flugzeuge können den Airport jetzt auch bei tiefliegenden Wolken oder bei schlechten Sichtverhältnissen anfliegen. Der Flughafen Zürich kann ab sofort auch mit Hilfe des Präzisionsanflugsystems GBAS („Ground Based Augmentation System“) angeflogen werden. Das neue Anflugverfahren … Weiterlesen

Neue Angst vor dem gekröpften Nordanflug

Stuttgarter Zeitung 23.9.2014 Die Landesregierung und Fluglärmgegner wehren sich gegen das neue satellitengestützte Anflugverfahren am Flughafen Zürich. Sie fürchten, die deutschen Schutzverordnungen könnten ausgehebelt werden. Waldshut/Zürich – Ein neues, satellitengestütztes Anflugverfahren könnte die derzeit geltenden strengen Auflagen Deutschlands an die Anflüge vom Flughafen Zürich zu bestimmten Zeiten unterlaufen und zur befürchteten Einführung des gekröpften Nordanflugs … Weiterlesen