Nach der Buchung kommt der Frust: Testpflicht für alle Urlaubsrückkehrer

Antenne Bayern 25.03.2021

Viele Deutsche konnten es kaum erwarten: Immerhin ein paar Tage Kurzurlaub sollten es sein. Allein aus Mallorca sollen bis nach Ostern 40.000 Urlauber wieder nach Deutschland zurückkehren. Jetzt hat Deutschland beschlossen: Wer aus dem Urlaub zurückkehrt, soll noch vor dem Abflug einen negativen Corona-Test vorweisen. Was ihr jetzt wissen müsst…

Nachdem die Lieblingsinsel der Deutschen von der Liste der Corona-Risikogebiete gestrichen wurde, gab es für viele Menschen kein Halten mehr. Die Folge: Ein Ansturm auf Flugtickets in die Sonne – raus aus dem tristen Corona-Alltag, auf nach Mallorca. Viele Fluggesellschaften hatten in den vergangenen zwei Wochen ihr Kontingent noch einmal aufgestockt und wollten den Boom nutzen. Zum Ärger vieler, speziell in der Politik.

Neue Einreiseverordnung beschlossen

Jetzt will die Bundesregierung eine neue Einreiseverordnung beschließen, wie die BILD aus Regierungskreisen erfuhr. Schon morgen, am Freitag, den 26.03.2021, soll die Bestimmung in Kraft treten. Künftig soll es egal sein, ob Urlauber aus einem Risikogebiet kommen oder nicht:

Sie müssen vor dem Abflug nach Deutschland einen negativen Corona-Test vorweisen. Erstmal wird also eine generelle Testpflicht für alle Flugreisende beschlossen. Ohne negatives Ergebnis soll es dann keine Möglichkeit geben, wieder zurück zu kommen. Bisher war nur nötig, wenn man aus einem ausgewiesenen Risikogebiet einreisen wollte.

Neue Einreiseverordnung zum Ärger der Mallorca-Urlauber

Für viele Mallorca-Urlauber war es eines der Hauptargumente überhaupt in die Sonne zu fliegen: Nachdem die Balearen am 14. März von der roten Liste gestrichen wurden und damit auch Test- und Quarantänepflicht wegfielen, galt ein Urlaub auf Mallorca als einigermaßen unkompliziert. Wahrscheinlich hätten viele Urlauber sonst gar nicht erst gebucht.

Testzentren in Palma einsatzbereit

Wie die mallorquinische Flughafengesellschaft Aena mitteilte, ist das Testzentrum vor Ort in Palmas Flughafen einsatzbereit und stellt sich schon jetzt auf die vielen Passagiere ein. Was vielen sauer aufstoßen könnte: Die Antigen- und PCR-Tests müssen die Reisenden aus eigener Tasche bezahlen – das könnte nochmal ins Geld gehen. Bis zu 70 Euro soll ein solcher Test inklusive Negativ-Bescheinigung kosten.

Was passiert mit positiv Getesteten?

Fällt vor der Abreise zurück nach Deutschland ein Corona-Test positiv aus, könnte es dann richtig ärgerlich werden. Denn nicht nur der Test kostet Geld, es geht dann auch wieder zurück ins Hotel und ab in Quarantäne. Und die Kosten sollen nur dann übernommen werden, wenn eine Pauschalreise gebucht wurde. Alle anderen, die auf eigene Faust in die Sonne gereist sind, bleiben in der Regel auf den Zusatzkosten sitzen.

Pandemie-Klausel in vielen Reiseversicherungen gestrichen

Weil viele Reiseversicherungen von sich aus die Pandemieklausel entfernt haben, die eine Unterbringung im Krankheitsfall garantiert, müssen viele Urlauber, die ihre Reise nicht pauschal gebucht haben, jetzt ihre Quarantäne im Hotel selbst tragen.

Neue Regelung soll Urlaubswillige abschrecken

Ein generelles Reiseverbot auszusprechen, hatte die Politik ebenfalls überlegt – das scheint angesichts vieler rechtlicher Schwierigkeiten aber so gut wie unmöglich und unvereinbar. Deshalb scheinen die jetzt getroffenen Maßnahmen eine Möglichkeit zu sein, das Reisen für viele Urlaubswillige schon vorn herein unattraktiv zu machen.