Neue Abrollwege beanspruchen das bundesrechtlich geschützte Flachmoor

Ein neuer Rollweg um das östliche Ende der Piste 28 und neue Abrollwege für Landungen auf der Piste 14 beanspruchen das bundesrechtlich geschützte Flachmoor. Trotzdem werden alle Abrollwege mit Zustimmung des Bundesgerichts realisiert.

Wie war dies möglich?

Laut SIL-Entwurf ist es «im Sinne der Bestandesgarantie aber grundsätzlich realisierbar, wenn das Schutzobjekt nicht zusätzlich beeinträchtigt und das Flachmoor aufgewertet wird». Für die Aufwertung des Flachmoors bestehe ein Flächenbedarf von insgesamt maximal 23 Hektaren. Für die Realisierung würden auch Flächen ausserhalb des Flughafen-Perimeters benötigt.

Quelle: NZZ 

Professor Klötzli kämpft für die Moore

SIL Zürich Objektblatt Anpassung 2017 – Bericht C: Flachmoor und Umrollung