Wege zum «gekröpften Nordanflug»

NZZ 5.4.2004 Die Diskussionen um den sogenannten «gekröpften Nordanflug» auf den Flughafen Zürich verlaufen seit längerer Zeit stürmisch und polemisch, selbst in Ratssälen. Weniger Emotion und mehr Sachlichkeit täte not. Im Folgenden geht es nicht um die Frage, ob der Nord-, der Süd- oder der Ostanflug die beste Variante darstellt, sondern darum, die Machbarkeit eines … Weiterlesen

«Ich flog den Gekröpften rund 20 Mal pro Jahr»

Noiseletter – 29.03.2004 Charles Ott (77) war 34 Jahre lang Pilot bei der Swissair, davon 10 Jahre Europa-Chefpilot und 15 Jahre als Piloten-Ausbildner. Ausserdem war er 30 Jahre Militärpilot der Schweizer Luftwaffe, zuletzt als Regimentskommandant. Interview mit Charles Ott, ehemaliger Europa-Chefpilot und Ausbildner der Swissair zum gekröpften Nordanflug Noiseletter: Herr Ott, Sie sind den gekröpften … Weiterlesen

«Das Mediationsverfahren bestimmt über die Dauer der Südanflüge»

NZZ 7.11.2003 Im Lärmkonflikt um den Flughafen Zürich setzt Verkehrsminister Moritz Leuenberger grosse Hoffnungen in das bevorstehende Mediationsverfahren. Im Gespräch äussert er sich auch zur Möglichkeit von Neuverhandlungen mit Deutschland und die Chancen der Rechtsmittelverfahren. Die Fragen stellten Hanspeter Mettler und Adrian Krebs. Herr Bundesrat, wie lange wird es den Südanflug noch geben? Moritz Leuenberger: … Weiterlesen

Südanflüge auf Zürich-Kloten haben begonnen

Swissinfo 30.10.2003 Mit Pfeifkonzerten und Fackeln haben Hunderte von Fluglärmgegnern am Donnerstag früh die ersten Maschinen empfangen, die den Flughafen Zürich von Süden ansteuerten. Die Anflüge der insgesamt 17 Flugzeuge verliefen laut Skyguide technisch problemlos. Donnerstagmorgen um 06.08 Uhr donnert das erste Flugzeug im Landeanflug etwa 300 Meter über die Gemeinde Gockhausen südlich des Flughafens … Weiterlesen

Südanflüge sollen Übergangslösung bleiben

NZZ 28.10.2003 Ab nächstem Donnerstag wird der Flughafen Zürich in den frühen Morgenstunden von Süden her angeflogen. Bundesrat Moritz Leuenberger, die Zürcher Regierung und die Flughafen Zürich AG sind bestrebt, die hitzige Fluglärmdiskussion in einen konstruktiven Dialog umzuwandeln. Die Vorbereitungen für das Mediationsverfahren sollen nächste Woche aufgenommen werden. ege. «So kann es nicht weitergehen», stellte … Weiterlesen