Keine Südstarts geradeaus über dichtest besiedeltes Gebiet

Stadt Zürich 03.09.2018 Allianzgemeinden erheben Einsprache gegen das neue Betriebsreglement Das BAZL hat heute das neue Betriebsreglement für den Flughafen Zürich öffentlich aufgelegt. Die Änderungen bedeuten vor allem mehr Lärm über dem dichtest besiedelten Gebiet im Süden des Flughafens. An Bisentagen soll künftig am Flughafen Zürich der «Südstart geradeaus» geflogen werden. Die direkt betroffenen Gemeinden … Weiterlesen

Regionale Fluglärmgegner erheben Einsprache

ZO 03.09.2018 Widerstand gegen Luftfahrtpläne des Bundes wird konkret Geht es nach dem «Verein Flugschneise Süd – Nein», dann sollen die Gemeinden rund um den Flughafen in Zukunft besser vor zu viel Fluglärm und Umweltbelastung geschützt werden. Der Verein hat Einsprache gegen die Pläne des Bundes zur Weiterentwicklung des Schweizer Flugnetzes eingereicht. Der «Verein Flugschneise … Weiterlesen

Flughafen Zürich: Sicherheitszonenplan überarbeitet

Flughafen Zürich 03.09.2018 Mit den Gesuchsunterlagen für das Betriebsreglement 2017 (BR2017) kommt auch der überarbeitete Sicherheitszonenplan in die öffentliche Auflage. Der bisher gültige Plan stammt aus dem Jahr 1978. Der Sicherheitszonenplan entspricht nicht mehr den Vorgaben der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation ICAO. Er musste komplett überarbeitet werden. Auf bestehende Bauten haben die Beschränkungen keine Auswirkungen. Damit ein … Weiterlesen

Einsprache SIL

Medienmitteilung VFSN, 03.09.2018 Der Verein Flugschneise Süd – NEIN hat heute, fristgerecht seine Einsprache zum Mitwirkungsverfahren des SIL Konzeptteils beim Bundesamt für Zivilluftfahrt eingereicht. Gleichzeitig wurde diese Einsprache von 4742 Personen gemacht. Sie umfasst im Wesentlichen folgende Punkte: Ablehnung des Konzeptes; Forderung nach einem Interessensausgleich zwischen den Bedürfnissen der Bevölkerung, der Natur und der Luftfahrt; … Weiterlesen

Reiseverband prüft Klagen gegen Bazl und Management

Blick 03.09.2018 Nach Skywork-Pleite ZÜRICH – Für die Reisebüros ist Skywork bereits das vierte Airline-Grounding in Folge. Der Schweizerische Reiseverband hat genug: Nun prüft er, ob er das Bundesamt für Zivilluftfahrt und das Skywork-Management einklagen soll. Gestrandete Reisende, Kunden mit ungültigen Tickets – für den Schweizer Reiseverband (SRV) ist der Konkurs der Skywork-Airline ein kostspieliges … Weiterlesen