Fluglärm: Wann haben Grundeigentümer Anspruch auf Entschädigung?

weka 04.01.2017 Das Bundesgericht hat seine bisherige Praxis zu Entschädigungsansprüchen bei Fluglärm und Überflug mit zwei neuen Entscheiden zu den Süd- und Ostanflügen auf den Flughafen Zürich bestätigt und konkretisiert. Fluglärmentschädigung Gemäss aktueller Praxis des Bundesgerichts ist zu unterscheiden zwischen Entschädigungsansprüchen der betroffenen Grundeigentümer für Fluglärm einerseits und für Beeinträchtigungen durch direkten Überflug andererseits. Bei … Weiterlesen

Geteilte Meinungen zu geteiltem Lärm

NZZ 2.12.2016 Die aktuellen Pläne für die Entwicklung des Flughafens Zürich lassen alte Kritik neu aufflammen – Kritik an der rechtlich relevanten Mittelung des Lärms. Wer nur auf die Tageslärmkurve blickt, verortet Zürich nahe beim Paradies. Bezüglich der vom Flughafen verursachten Lärmdosis zwischen 6 und 22 Uhr weist sie auf lange Sicht einen massiven Rückgang … Weiterlesen

Menukarte für einen moderaten Ausbau

NZZ 27.8.2016   Das Bundesamt für Zivilluftfahrt hält Pistenausbauten am Flughafen Zürich für umsetzbar – trotz rechtlichen Knacknüssen. Im Gebiet mit Lärmauswirkungen sind neu auch Zürichseegemeinden. Verkehrsministerin Doris Leuthard hat einige Versuchsballons gestartet, jetzt konzentriert sie sich auf das Machbare. Kurz vor Weihnachten 2012 provozierte sie noch einen Aufschrei: Der Zürcher Regierung eröffnete sie damals … Weiterlesen

Wer sich nicht jetzt wehrt, kommt bei den Südstarts geradeaus zu spät!

Fluglärmforum Süd – Informationen 2016 Südstarts geradeaus wurden im Jahr 2000 während dreier Monate geflogen. In Dübendorf und Schwamendingen mussten deswegen Schulen teilweise schliessen, weil an ein Unterrichten nicht mehr zu denken war. Der Flughafen und mit ihm Bundesbern sollten etwas bescheidener werden. Südstarts geradeaus dienen dem Wachstum um jeden Preis. Wir sind nicht bereit, der … Weiterlesen