Sachplan Infrastruktur Luftfahrt (SIL) – Mitwirkung zur Revision Konzeptteil gestartet

Bern, 05.07.2018 – Am 4. Juli 2018 startet der Bund die Anhörung und Mitwirkung zum revidierten Konzeptteil des Sachplans Verkehr ,Teil Infrastruktur Luftfahrt (SIL). Der geltende Konzeptteil stammt aus dem Jahr 2000. Seither hat sich der zivile Luftverkehr stark weiterentwickelt. Die Ansprüche an die Nutzung der Flugplätze sowie die politischen und planerischen Vorgaben haben sich verändert. Eine Revision des SIL-Konzeptteils ist deshalb unumgänglich. Kantonale Behörden und die Bevölkerung können sich nun zum Entwurf des Bundes äussern.

Der Konzeptteil des Sachplans Verkehr, Teil Infrastruktur Luftfahrt (SIL) enthält generelle Ziele und Vorgaben zur Infrastruktur der schweizerischen Zivilluftfahrt. Er legt das Gesamtnetz mit den Standorten und den Funktionen der einzelnen Flugplätze fest. Der geltende Konzeptteil beruht auf dem Stand und den Entwicklungsvorstellungen der 1990er-Jahre. Seither hat der zivile Luftverkehr stark zugenommen. Neue Technologien beim Fluggerät und in der Navigation sind eingeführt worden. An die Sicherheit werden höhere Anforderungen gestellt, die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Ansprüche an die Mobilität sind gewachsen. Zudem sind neue politische und planerische Vorgaben beschlossen worden. Zu erwähnen sind der Luftfahrtpolitische Bericht des Bundesrats von 2016, das Raumkonzept Schweiz von 2012 oder die Weiterentwicklung der Armee, die zur Aufgabe verschiedener Militärflugplätze führte.

Die Mitwirkung der Bevölkerung zum revidierten SIL Konzeptteil startet am 4. Juli und dauert bis am 4. September 2018. Die kantonalen Behörden haben für ihre Stellungnahme bis Ende Oktober Zeit. Die Unterlagen sind unter www.bazl.admin.ch/sil-mitwirkung einsehbar.

Die im SIL-Konzeptteil festgelegten generellen Grundsätze werden für die einzelnen Flugplätze in Objektblättern konkretisiert. Diese Verfahren werden unabhängig vom Verfahren zum Konzeptteil durchgeführt.