Wann ist mit Südstarts geradeaus zu rechnen?

Bis zur Einführung der Südstarts geradeaus wird es noch mehrere Jahre dauern. Eine realistische Einschätzung ist 2025. Zuerst muss das BAZL die noch ausstehende Genehmigung des Betriebsreglements BR2017 erteilen.

Folgende Voraussetzungen sind für die Südstarts geradeaus zu erfüllen:

  • Erste Voraussetzung dafür ist die Verabschiedung des SIL-Objektblattes durch den Bundesrat. -> Erfolgt.
  • Zweite Voraussetzung ist ein Gesuch der Flughafen Zürich AG (FZAG), wozu sie die Zustimmung des Zürcher Regierungsrates im eigenen Verwaltungsrat braucht. -> Erfolgt.
  • Gegen das Gesuch, das öffentlich aufgelegt wird, kann Einsprache erhoben werden. -> Durch den VFSN erfolgt.
  • Eine anschliessende Genehmigung durch das BAZL kann auf dem Gerichtsweg angefochten werden. -> Ausstehend.

Die Einführung der Südabflüge geradeaus kann erst nach Abschluss der Gerichtsverfahren erfolgen, d.h. sobald die Genehmigung des Betriebsreglements rechtskräftig ist.

Quelle: Bazl

Stand Anfang Juni 2021

Der Verein Flugschneise Süd NEIN (VFSN) hat rechtzeitig gegen das neue Betriebsreglement BR2017 mit den neuen Südstarts geradeaus Einsprache erhoben und wartet nun auf eine Genehmigung durch den Bund. Dann geht es bis vor Bundesgericht.

Es war ursprünglich von Seite des Flughafens von einer Einführung der Südstarts geradeaus im Jahr 2025 die Rede. Sicher ist bisher nur, dass diese weit früher als die ebenfalls beantragten Pistenverlängerungen 28 und 32 im 2030 erfolgen sollen.

Siehe auch

Was läuft aktuell beim VFSN?