Was läuft aktuell beim VFSN?

VFSN 12.03.2021 – Mitgliederschreiben

Der VFSN wendet sich an Regierungsrätin Carmen Walker Späh und fordert die Fortführung des jährlichen Info-Forum Flughafen, das schon zum zweiten Mal ersatzlos gestrichen wurde. Ganz oben auf der Prioritätenliste des VFSN steht die Genehmigung des neuen Betriebsreglement vom Bund, gegen das er mit allen juristischen Mitteln vorgehen wird.

Unsere neue Website ist kurz vor der Veröffentlichung. Ein modernes Erscheinungsbild, eine einfachere Navigation und gute Suchfunktionen sind nur einige der Verbesserungen. Freuen Sie sich darauf!

Info-Forum Flughafen

Ein sehr umfassendes Dossier mit Fragen und Forderungen an Regierungsrätin Carmen Walker Späh wurde ihr am 19.2.2021 zugestellt. Diese Eingabe ist unsere Reaktion auf die Tatsache, dass das jährliche Info-Forum Flughafen nun schon zum zweiten Mal ersatzlos gestrichen wurde. Dieser Anlass, welcher sich an die Fluglärmgegner der Region richtet und diesen Möglichkeiten zu Fragen und Austausch mit der Regierung bieten soll, wäre eigentlich im Pflichtenheft der Volkswirtschaftsdirektion. Wir warten gespannt auf die Antworten und informieren Sie darüber.

Schutzkonzept Süd, Phase 2

Wir haben das Schutzkonzept Süd, Phase 2 intern geprüft und unseren Juristen Christopher Tillman um Stellungnahme gebeten. Darauf sind wir zum Schluss gekommen, dass wir keine Beschwerde dagegen einreichen werden. Hauptgrund war, dass eine solche die Umsetzung gewisser positiver Punkte verzögern würde. Wir dürfen aber darauf hinweisen, dass dieses Schutzkonzept ohne unseren Widerstand so nicht zustande gekommen wäre und weniger Menschen in den Genuss von Schallschutzmassnahmen kämen.

Südstarts geradeaus über Mittag verhindert

Viele unserer Tätigkeiten bestehen darin, mehr Fluglärm zu verhindern. Hätte der VFSN seit 2002 nicht wie ein Löwe gekämpft, dann würde der Süden heute deutlich mehr und länger überflogen, so z.B. mit Südstarts geradeaus über Mittag.

Mit allen juristischen Mitteln gegen das neue Betriebsreglement

Hätten wir nicht gekämpft, dann wären im jetzt aktuellen Gesuch für das neue Betriebsreglement die Südstarts geradeaus auch bei Nebel drin. Sobald das neue Betriebsreglement vom Bund genehmigt wird, werden wir mit allen juristischen Mitteln dagegen ankämpfen. Sie, liebe Mitglieder, werden wir in diesem Kampf wieder aktiv involvieren. Wir zählen auf Ihre Unterstützung

GV wegen Corona auf den 13.9.2021 verschoben

Im Namen des Vorstandes grüsse ich Sie herzlich und freue mich, Sie am 13.9.2021 in der Zwicky Halle in Fällanden zur GV begrüssen zu dürfen.

Edi Rosenstein
Präsident

Verein Flugschneise Süd – NEIN