Wie das BAZL Südstarts geradeaus rechtfertigt

Das Bazl argumentiert mit der Sicherheitsmarge, um Südstarts geradeaus zu rechtfertigen. Wie der Fall Swiss mit den Co-Piloten jedoch zeigt, wird diese an einem Ort erhöht, um sie am anderen gleich wieder zunichte zu machen.

Die Betriebsvariante 7, die statt Südabflüge geradeaus den Betrieb auf dem ertüchtigten Ostkonzept mittags vorsieht, wurde wegen mehr Konzeptwechseln und deswegen kleinerer Sicherheitsmarge verworfen, obwohl sie unter dem Kriterium Lärmbelastung am besten abschnitt. Siehe dazu SIL-Erläuterungsbericht vom 16.08.2017 und SIL Zürich Objektblatt Anpassung 2017 vom BAZL. Bei der Ausbildung von Co-Piloten ist man hingegen bei Swiss durchaus bereit, Abstriche bei der Sicherheitsmarge zu machen [Wegen Personalmangel: Swiss senkt Anforderungen für Co-Piloten]. TRAVEL INSIDE wird da noch deutlicher mit [Pilotenmangel: Die Swiss schraubt Qualifikation herunter].

An einem Ort wird folglich die Sicherheitsmarge erhöht, um sie am anderen gleich wieder zunichte zu machen. Dies natürlich wie immer, alles auf dem Buckel der betroffenen Bevölkerung.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist noch, dass es sich hier bei der Sicherheitsdiskussion um die Sicherheitsmarge und nicht etwa um die Sicherheit selbst geht. Diese ist immer gewährleistet, wie Flughafen und Skyguide selber zugeben, denn sonst müsste man den  Flugbetrieb gleich einstellen.

Die Argumentation mit der Sicherheitsmarge ist irreführend und heuchlerisch.

Zum gekrümmten Nordanflug schreibt das BAZL: Das Anflugverfahren gekrümmter Nordanflug wurde eingehend evaluiert. [13] Es hat sich gezeigt, dass es mit Kapazitätseinbussen machbar wäre. Es leistet aber keinen Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit, sondern erhöht die Komplexität des Gesamtsystems. Vor allem ist die Einführung aufgrund der Nähe zur Grenze nicht ohne Einverständnis der deutschen Behörden möglich und steht daher derzeit nicht im Vordergrund.

Fazit

Sowohl beim Südstart geradeaus, als auch beim gekrümmten Nordanflug, geht es nicht um mehr Sicherheit, sondern um mehr Kapazität.