Wie geht es nach den Einsprachen gegen die Südstarts weiter?

VFSN 08.10.2018 – Mitglieder-Info

Die Einsprachen sind der erste Schritt in Richtung Bundesverwaltungsgericht und danach Bundesgericht, um uns gegen die Südstarts bei Bise zu wehren. 

Unterschriftensammlungen

Wir haben am 3.09.2018 im Mitwirkungsverfahren zum SIL Konzeptteil  5‘219 Unterschriften eingereicht. Gleich danach am 2.10.2018 folgten termingerecht 6109 Einsprachen gegen das Betriebsreglement 2017, um uns gegen die Südstarts bei Bise zu wehren.

Wie geht es weiter?

  • Im Mitwirkungsverfahren muss das BAZL jetzt entscheiden, wie es mit den eingegangen Meinungen umgeht und welche Anpassungen es am SIL Konzept vornimmt. Die Verabschiedung dieses Konzeptpapiers liegt in der Kompetenz des Gesamt-Bundesrates. Einsprachemöglichkeiten oder juristische Schritte dagegen gibt es nicht. Mit über 5‘000 Unterschriften haben wir jedoch ein starkes Signal nach Bern gesandt.  Den weiteren zeitlichen Ablauf dazu kennen wir nicht.
  • In Sachen Betriebsreglement 2017 waren die bis am 2.10.2018 eingegebenen Einsprachen der erste Schritt in Richtung des juristischen Ablaufes vor Bundesverwaltungsgericht und danach Bundesgericht.  

Am 2.10.2018 fand das jährliche Info-Forum Flughafen unter Leitung von Regierungsrätin Carmen Walker Späh statt. Wir haben dort unsere Forderungen schriftlich und mündlich eingebracht, die da sind:

  • Keine Südstarts
  • Klar nachvollziehbares Monitoring zum Einsatz von Südstarts bei Bise 
  • Genau definierte Kriterien was Bise ist (Knoten & Windrichtung)
  • Messwerte 
  • Relevante Messpunkte
  • Umgehende Sanktionen für den Fall von Zuwiderhandlungen
  • Regelmässige Information zum Stand der Dinge

Wir kämpfen weiter und zählen auf die Unterstützung unserer Mitglieder. Als Bürgerwehrorganisation sind wir darauf angewiesen, viele Mitglieder zu haben, damit Politiker, Behördenmitglieder und Medien auf uns hören. Unser Ziel ist es den Mitgliederbestand auf über 10‘000 zu bringen. Helfen Sie uns. Rekrutieren Sie ein bis zwei neue Mitglieder und schon sind wir am Ziel. Vielleicht schenken Sie jemandem eine Mitgliedschaft!  

Hier geht es zur Anmeldeseite

Herzlichen Dank und eine schöne, ruhige Herbstzeit.

Edi Rosenstein, Präsident & Geschäftsführer

Verein Flugschneise Süd – NEIN