Statt gesucht, ist diktiert worden.

8.05.2019

Ursula Hofstetter, Forch an Lärmmanagement & Anwohnerschutz des Flughafens Zürich wegen immer wieder vorkommenden, abweichenden Flugrouten, wie sie publiziert wurden.

Sehr geehrter Herr M.

Vielen Dank für Ihre aufschlussreiche Antwort.

Als erstes möchte ich Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Betriebsreglemente ab 30. Oktober 2003 nach law and order ungültig und eines Rechtsstaates unwürdig sind.

Die Südanflüge wurden von Alt-Bundesrat Leuenberger per Notrecht eingeführt und von Alt-Bundesrätin Leuthard mittels Einführung sogenannter Betriebsreglemente stillschweigend „legalisiert“, dies obwohl im Bundesgerichtsentscheid vom 22. Dezember 2010 klar definiert ist, dass Südanflüge nur so lange durchgeführt werden dürfen, bis eine Alternative gefunden wird.

Statt gesucht, ist diktiert worden.

Seit der Öffnung des Südens für die Zivile Luftfahrt wird die sogenannte „letzte Priorität“, schrittweise zur „best of convenience“ umfunktioniert.

Auch nach mehr als 15 Jahren Unrecht werden wir für unser Recht kämpfen.