Südanflug NEIN!

Zürich - Schweiz

Südstarts geradeaus
Keine Südstarts geradeaus!

Volksinitiative fordert striktere Einhaltung der Nachtruhe

TA 13.10.2023 – Flughafen Zürich

Flüge nach 23 Uhr soll es am Flughafen Zürich künftig nur noch an etwa 30 Tagen im Jahr geben.

Eine kantonale Volksinitiative zur Flughafen-Nachtruhe fordert eine deutliche Reduktion der Anzahl Flüge während der Nachtruhe am Flughafen Zürich.

Verschiedene Bürgerorganisationen haben eine kantonale Volksinitiative für eine striktere Einhaltung der siebenstündigen Flughafen-Nachtruhe lanciert. Ausnahmen sollen aber auch künftig erlaubt sein.

Die Initiative fordert entsprechende Änderungen im Flughafengesetz, wie die Initianten am Freitag mitteilten. Gemäss Schätzungen würden nach Annahme der Initiative nur noch an etwa 30 Tagen im Jahr Flüge nach 23 Uhr stattfinden. 2021 beispielsweise waren es gemäss Flughafenbericht über 600 Flüge.

Am Flughafen Zürich gilt von 23 Uhr bis 6 Uhr eine Nachtflugsperre. Für den Abbau von Verspätungen sind Starts und Landungen bis 23.30 Uhr erlaubt.

Neben strengeren Ausnahmeregelungen fordert die Initiative auch, dass die in der Sperrzeit durchgeführten Flüge am nächsten Arbeitstag im Internet mit Begründung publiziert werden müssen.

Im Initiativkomitee vertreten sind die Organisationen Fair in Air, IG pro Zürich 12, Idea Flugplatz Dübendorf, der Verein Ikarus Erben und der Verein Flugschneise Süd – Nein.

Die Initianten haben nun bis April 2024 Zeit, um die benötigten 6000 Unterschriften zu sammeln. Kommt die Initiative zustande, werden sich als nächstes Regierungsrat und Kantonsrat damit befassen.